Menü />

Beleuchtungsfixing

Hey Leute,

heute geht’s hoch hinaus! Und zwar auf das Dach einer unserer größten Auftraggeber. Dort waren Teile der LED-Beleuchtung des darauf angebrachten Werbeschriftzugs kaputt. Es sah also nicht nur blöd aus, sondern es warf – im wahrsten Sinne des Wortes – auch ein schlechtes Licht auf die betroffene Firma. Es ging also um einen schnellen Einsatz!

Fehlerdiagnose: Zwei komplette Buchstaben leuchteten nicht mehr. Was konnte da nur dahinter stecken? Lag es an der Zuleitung? Also im Plan nachsehen. Nein! Zuleitung ist ausgeschlossen, weil es nur eine Zuleitung gab. LED-Streifen? Wäre schon sehr komisch, wenn schlagartig in zwei Buchstaben die LED-Strips kaputt gehen, oder? Also hieß es: Lampe öffnen! Warum wir das nicht gleich gemacht haben? Nun ja, wir hatten nur eine Leiter zur Verfügung und ich denke aufgrund der Aussicht könnt ihr euch vorstellen, wie hoch es eigentlich war. Und weil man nicht täglich so weit oben ist, ist man da etwas vorsichtiger. Nichtsdestotrotz hieß es: ruhig bleiben und konzentriert arbeiten. Denn selbst eine kleine Schraube kann aus den „paar“ Metern ordentlich Schaden anrichten. Und da sahen wir das Übel: Das Vorschaltgerät war defekt. Nichts leichter als das: altes Gerät raus, neues Gerät rein. Siehe da, die Werbung leuchtete wieder in vollem Glanz.

Kleines Bauteil mit großer Wirkung. Und um euch nicht zu zeigen, wie es in einer Lampe nach ein paar Jahren auf dem Dach aussieht, wollte ich euch lieber den tollen Ausblick genießen lassen.

Bis bald Leute,

euer E-Zubi Alex

Beleuchtungsfixing