Menü

Informationselektroniker/-in Schwerpunkt
Geräte- und Systemtechnik

Hast du eine Ahnung, wie dein MP3-Player, die neuen Boxen oder dein Fernseher funktionieren? Du hast dich schon immer für die neuesten Technologien interessiert? Werde Profi in Sachen Medientechnik und Vernetzung intelligenter informationstechnischer Systeme.

Flimmerfreies Bild, toller Sound in allen Räumen, die schnellste Internetverbindung. Hier geht es um modernste Technik in den unterschiedlichsten Bereichen – die aus unserem täglichen Leben kaum mehr wegzudenken sind. Du lernst alles über Telekommunikationsanlagen und Informationssysteme, die dazugehörige Hardware und Software sowie die entsprechende 

Stromversorgung und Beleuchtung – und sorgst dafür, dass Bild, Ton und Daten fehlerfrei funktionieren. Von der Beratung über die Kaufverträge bis zur Installation der Geräte und während ihrer gesamten Laufzeit betreust du die Kunden und stehst ihnen bei Bedienungs- oder Installationsproblemen zur Seite. Du hast den Durchblick in Sachen modernen Geräten!

Die Entertainer

Ausbildungsinhalte:

  • Geräte zur Übertragung und Speicherung von Video-, Audio- und sonstigen Daten
  • Anlagen der Datentechnik, Breitbandkommunikationstechnik, Satellitentechnik sowie DVD- und Telekommunikationstechnik

Ausbildungsdauer:

3,5 Jahre

Aufstieg:

technischer Fachwirt / Meister / Studium / Selbständigkeit

Arbeitsbereiche, z. B.

  • in Betrieben des Informationstechnikerhandwerks
  • bei Herstellern von Geräten der Bild- und Tontechnik
  • in Einzelhandelsgeschäften
  • in IT-Systemhäusern

Bildungsweg:

duale Ausbildung

Zur Berufe Übersicht

Zum nächsten Ausbildungsberuf

VIELFALT IM BERUF – TÄTIGKEITEN

Dein Arbeitsplatz

Auszubildender arbeitet an Haussteuerung
Auszubildender arbeitet an Haussteuerung

Immer vor Ort

Dein technisches Wissen ist gefragt – bei Privatkunden genauso wie in Firmen und Büros. HDTV, Internet, Surround-Anlagen, MP3-Player, digitale Fotografie, PC und digitaler SAT-Empfang – alles wächst multimedial zusammen. Gut für dich, denn wo den Kunden der Durchblick fehlt, da kommst du zum Einsatz! Weitere Einsatzorte: Betriebe des Informationstechnikerhandwerks, im Einzelhandel und bei Medienhäusern.

Dein Einsatz

Auszubildender Elektroniker richtet Gerät ein

Perfekte Entertainment-Technik

Die neueste Sat-Anlage, digitale Medientechnik im Konferenz- oder Hobbyraum inklusive Dolby-Surround-System. Schnelles, perfekt funktionierendes DSL. Du beschäftigst dich nicht nur mit modernster Unterhaltungselektronik, sondern auch mit professioneller Medientechnik, wie zum Beispiel Präsentationstechniken mit Mischpult sowie Daten- und Videoprojektoren.

E-Zubi an Satelliten-Kopfstation
E-Zubi beim Fernseher einrichten

Installieren und Starten

Du bist der Profi

Du installierst Anlagen der Datentechnik, Breitbandkommunikationstechnik, Satellitentechnik und Telekommunikationstechnik und nimmst sie in Betrieb. Du bist nicht nur für die fachgerechte Installation unter Beachtung aller Sicherheitsvorschriften zuständig, sondern auch für die Wartung und Reparatur und sicherst den Kunden den reibungslosen Betrieb der installierten Geräte.

Einsatz beim Kunden

Du bringst alles wieder zum Laufen

In deiner Ausbildung lernst du, wie man mit Kundenanforderungen umgeht und sie professionell und geschickt umsetzt. Wie man Geräte zur Übertragung und Speicherung von Video-, Audio- und sonstigen Daten professionell beherrscht. Wie man bei Problemen Hilfestellungen geben kann und alles wieder zum Laufen bringt.

Auszubildender beim montieren von Videokamera
Netzwerk

DIE AUSBILDUNG

Zum Stellenfinder

Infos und Tipps

In 3,5 Jahren lernst du, was dich zu einem/-r echten Informationselektroniker/-in macht. Im Laufe der Ausbildung kannst du dich entscheiden, welcher Schwerpunkt für dich der richtige ist: Bürosystemtechnik (siehe hier) oder Geräte- und Systemtechnik. Die Schwerpunktrichtung wird etwa ein Drittel deiner Ausbildungszeit ausmachen. Die Ausbildung erfolgt dual, also parallel in einem Betrieb und in einer entsprechenden Berufsschule. 

  • Kenntnisse über elektronische Systeme und Datenverarbeitungsprozesse im Bereich Geräte- und Systemtechnik
  • Konzeption von Informations- und Kommunikationssystemen für Aufnahme, Empfang, Verarbeitung und Wiedergabe von Daten, Bild und Ton
  • Installation von Geräten der Informationstechnik
  • Reparatur und Wartung der verschiedenen Systeme der Informationstechnik
  • Beratung und Verkauf im direkten Kundenkontakt
  • Mitarbeit bei Marketingmaßnahmen für elektronische Produkte und Systeme
  • Arbeiten mit Datenverarbeitungssystemen, Datensicherheit

1. Ausbildungsjahr: 832 bis 926 €
2. Ausbildungsjahr: 905 bis 975 €
3. Ausbildungsjahr: 974 bis 1.061 €
4. Ausbildungsjahr: 1.008 bis 1.118 €

Gehalt nach der Ausbildung: 1.700 bis 2.300 € (brutto) 

Angaben je nach Bundesland unterschiedlich, Stand: 1.12.2015, Quelle: Bundesagentur für Arbeit.

Willkommen in der Arbeitswelt! Hast du die Ausbildung abgeschlossen, bist du bereits eine gefragte Fachkraft und kannst sofort starten – vielleicht wirst du ja direkt von deinem Ausbildungsbetrieb übernommen und eingestellt. Oder du bewirbst dich bei anderen Betrieben. Folgende Möglichkeiten gibt’s:

  • in Betrieben des Informationstechnikerhandwerks
  • bei Herstellern von Geräten der Bild- und Tontechnik
  • in Einzelhandelsgeschäften
  • in IT-Systemhäusern

 

KARRIERE IM E-HANDWERK

Ein Beruf mit Zukunft

Eine Ausbildung im E-Handwerk, bedeutet einen Beruf mit Zukunft zu ergreifen. Denn in allem, was technisch, elektronisch und automatisch funktioniert, steckt auch ein Stück Elektrohandwerk. Die meisten Dinge, die uns umgeben, werden mithilfe von Maschinen hergestellt. Und auch die werden von Elektronikern gebaut, gewartet, repariert. Seit teil davon!

Smart Home

WEITERE INTERESSANTE THEMEN

Mehr erfahren

Icon Karriere

Mehr erfahren

Mehr erfahren